BURG DUDELDORF

kulturhochburg

Nur nicht vereifeln!

 

Mit einer Ausstellungsreihe widmet sich der Kulturverein Burg Dudeldorf in diesem Jahr den Besonderheiten Eifler (Bau-)Kultur aus drei ganz unterschiedlichen Blickwinkeln:

Baukultur Eifel

Eine Aktion des Eifelkreises und der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Die Ausstellung zeigt die beim Baukulturpreis Eifel 2017 prämierten Ergebnisse ambitionierter Bauherrinnen und Bauherren, die - beraten von ihren Architekten - vorbildhaft und nachhaltig in Umbauten und Neubauten in Ortskernen im Eifelkreis Bitburg-Prüm investiert haben.

Anhand von konkreten beispielgebenden Projekten wird die Bedeutung, der Erhalt und die Fortentwicklung der regionaltypischen Baukultur innerhalb eines historisch bedeutsamen Ortskerns und in einem zeitgemäß sanierten denkmalwerten Gebäude veranschaulicht.

Ausstellung vom 11. August 2018 bis 9. September 2018
Vernissage am Freitag, 10. August um 18 Uhr :
Landrat Dr. Joachim Streit wird die Ausstellung mit einem Vortrag „Regionale Baukultur – Verheutigung - Standortmarke Eifel“ eröffnen.

Begleitend zu der Ausstellung werden an zwei Vortragsabenden von Architekten zwei mit einem 1.Preis ausgezeichnete Projekte vorgestellt:

Dienstag, 28.08.2018, 18:00 Uhr „Erhalt traditioneller Baukultur“

Vortrag durch Architekt Helmut Fink, Bettingen u.a. mit Vorstellung der Umnutzung einer Hofanlage in Bettingen

Donnerstag, 06.09.2018, 18:00 Uhr „Fortentwicklung der Baukultur“

Vortrag Architekt Rainer Roth, Meckel u.a. mit Vorstellung des Neubaus eines Mehrfamilienwohnhauses im Ortskern von Niederweis

www.eifel-baukultur.de

baukultur

Gemäldeausstellung Peter Krisam

Peter Krisam (*1901 in Klüsserath; † 1985 in Trier), Maler, Kunstlehrer in Trier und Träger des renommierten Ramboux–Preises der Stadt Trier für sein Lebenswerk, hat unter anderem eine Reihe Aquarelle von Dudeldorf gemalt hat, die im Archiv des Stadtmuseum in Trier lagern. Diese Aquarelle wurden vermutlich für einen frühen Dudeldorf–Flyer bei dem Maler in Auftrag gegeben und sind auch ein Hinweis darauf, dass es schon zu früheren Zeiten ein Bewusstsein für die Besonderheit des Dorfes gab. Die Ausstellung zeigt diese Werke Krisams, ergänzt durch weitere thematisch passende Malereien.

Ausstellung vom 22. September bis 14. Oktober 2018

Vernissage am Freitag, den 21. September um 18 Uhr

krisam

Fotoausstellung Dudeldorf

 

Im Zusammenspiel von historischen Ansichtskarten und aktuellen Aufnahmen von Dudeldorf werden die Besonderheiten des Ortes hervor gehoben.

Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass es eine Vielzahl sehr interessanter historischer Aufnahmen von Dudeldorf in bislang unbekannten privaten Archiven gibt, die aber der Allgemeinheit nicht zugänglich sind. Diese sollen für die Ausstellung neu aufbereitet und in Bezug zu heutigen Ansichten des Dorfes gezeigt werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf Außenansichten und der besonderen Architektur des Dorfes liegen.

Ausstellung vom 20. Oktober bis 11. November 2018

Vernissage am Freitag 19. Oktober um 18 Uhr

 

dudel

Der Eintritt zu allen drei Ausstellungen ist frei.

 

Burg Dudeldorf (gemeindeeigener Teil), Kirchstraße 19, 54647 Dudeldorf

Öffnungszeiten täglich von 11-13 Uhr und 16-19 Uhr

 

Die gesamt Ausstellungsreihe wird vom Programm Leader Plus als Ehrenamtsprojekt gefördert.

 

Das Ziel der Aktivitäten ist, die Augen für die Schönheiten des Dorfes zu öffnen und zu sensibilisieren auch im Hinblick auf zukünftige Baumaßnahmen, Gestaltungsordnungen, Dorfaktionen und allgemeine Aufgaben, die auf das Dorf zukommen werden.

 

Die Ausstellungsserie soll also nach den drei oben genannten Teilen nicht enden, sondern in den kommenden Jahren fortgesetzt werden, so dass die Aktionen auch nachhaltig für das Dorf wirken. Der Kultur- und Förderverein möchte dabei vor allem den Rahmen bilden für Aktivitäten, die aus der Bevölkerung erwachsen und diese mit seinen Möglichkeiten unterstützen.

 

Kontakt:

Kultur- und Förderverein Burg Dudeldorf e.V.

Teneka Beckers

Kirchstr. 21

54647 Dudeldorf

Treckerkino - der Klassiker

am 1.9.2018 - Bleiben Sie gespannt!